Ozontherapie

Bei der medizinischen Anwendung wird ein Sauerstoff/Ozongemisch mit folgenden Zielen angewendet:

  1. Abtötung von Viren, Bakterien und Pilzen
  2. Stimulation des Immunsystems in niedrigen und mittleren Dosen
  3. Förderung der Durchblutung und des Organstoffwechsels, Revitalisierung, Wiederherstellung der körperlichen Aktivität
  4. Entzündungshemmung

Ablauf:

Über einen geschlossenen Kreislauf werden dem Patient ca. 150ml venöses Blut entnommen. Danach wird diese Blut mit einer definierten Menge Ozon vermischt und dem Patient retransfundiert.

Wann sollte die Ozontherapie durchgeführt werden?

  • bei arteriellen Durchblutungsstörungen aller Art
  • bei offenen Beinen infolge venöser Durchblutungsstörungen
  • bei  akuten und chronischen bakteriellen sowie viralen Infektionen und Entzündungen
  • bei chronischen Rückenbeschwerden, Arthrose, Rheumatismus
  • chronische Ohrgeräusche, Zustand nach Gehörsturz
  • allergische Erkrankungen (Asthma bronchiale, Heuschnupfen)